Presse


Die Kinderhilfe Fortaleza verfügt über umfangreiches Bildmaterial aus Fortaleza und Informationen
über Brasilien. Für Presseanfragen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an Carolin Strunz,
stellvertretende Vorsitzende und Pressesprecherin der Kinderhilfe Fortaleza,
+49 (0)178 55 82 444, cs@kinderhilfe-fortaleza.de

____________________________

Presseberichte über die Kinderhilfe Fortaleza

F.A.Z.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. Juni 2014
Hier nachlesen >> Brasilien – Gier auf Probleme

 

YaezJugendzeitschrift YAEZ, Juni 2014
Hier nachlesen
>> Interview in der Jugendzeitschrift YAEZ

 

Radio EinsRadio Eins, 24. Mai 2014

 

____________________________

Presseinformationen

6. Mai 2014 – Trotz wirtschaftlichem Aufschwung, WM-Fieber und Lebensfreude:
Die Kinder in den Favelas sind die Verlierer des brasilianischen Bildungssystems
>> weiterlesen

____________________________

Über die Kinderhilfe Fortaleza e. V.:
Bildung, Gesundheit und Freude für die Kinder einer Favela in Fortaleza

Lang:
Die Kinderhilfe Fortaleza ermöglicht brasilianischen Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen seit 1994 eine
bessere Zukunft. Mit Hilfe von Spendengeldern finanziert die Berliner Organisation Kindern aus ärmsten 
Verhältnissen
im Alter von fünf bis fünfzehn Jahren den Schulbesuch, kommt für deren medizinische Grundversorgung 
auf und
ermöglicht ihnen und ihren Familien gelegentliche „Fluchten“ aus dem tristen Alltag in der Favela. Ziel ist es,
die Kinder darin zu 
unterstützen und zu bestärken, Chancen zu nutzen und sich dank ihrer Schulausbildung eine
eigene Zukunft aufzubauen. Neben den finanziellen und materiellen Aufwendungen will die Kinderhilfe Fortaleza
den Kindern, Jugendlichen und ihren 
Familien ein konstanter und zuverlässiger Ansprechpartner in jeder
Lebenssituation sein. Die Kinderhilfe Fortaleza wurde im April 1994 von Dr. Julia Kaethner und ihrer brasilianischen
Freundin Ritinha de Queiroz Barros gegründet.

Kurz:
Die Kinderhilfe Fortaleza ermöglicht brasilianischen Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen seit 1994 eine
bessere Zukunft. Mit Hilfe von Spendengeldern finanziert die Berliner Organisation Kindern aus ärmsten
Verhältnissen den Schulbesuch, kommt für deren medizinische Grundversorgung auf und ermöglicht ihnen und
ihren 
Familien gelegentliche „Fluchten“ aus dem tristen Alltag in der Favela. Ziel ist es, die Kinder darin zu
unterstützen und zu bestärken sich dank ihrer Schulausbildung eine eigene Zukunft aufzubauen.