Bildung

Die erste Säule unserer Arbeit stellt die Schulbildung der Kinder dar. Wir kommen für das Schulgeld der Kinder auf, übernehmen die Kosten für die Schuluniform und für Schulmaterialien wie Hefte, Stifte und Bücher, die sie jeweils am Anfang des neuen Schuljahres im Januar ausgehändigt bekommen. Seit 1998 bekommen die Kinder in der Schule jeden Tag eine kleine Mahlzeit, die leider manchmal das einzige Essen des Tages darstellt. Diese sogenannte „Merenda“ bezahlen sie mit Gutscheinen, die sie wöchentlich von Ritinha ausgehändigt bekommen.

Die Eltern der Kinder sind in den meisten Fällen selbst Analphabeten. Da sie aus diesem Grund ihren Kindern bei den Schulaufgaben nicht helfen können, gibt es für die Kinder seit 2001 eine eigene Hausaufgabenbetreuung durch einen Lehrer. Die Nachhilfe findet in einem extra dafür hergerichteten Raum bei Ritinha zu Hause statt. Hier veranstalten wir auch regelmäßig Elternabende, um die Eltern in die Arbeit mit einzubeziehen und um sie auf dem Laufenden zu halten.